Videotank – Ausstellungsraum für Videokunst und Neue Medien

Die 3 stillgelegten Forellenaquarien unter der Dreikönigsbrücke in Zürich dienten dem Kurator/innen Team Nadja Baldini, Anna Kanai und Tian Lutz während fünf Jahren als Ausstellungsort für Videokunst im öffentlichen Raum. Gezeigt wurden Arbeiten, die entweder eigens für den Raum geschaffen oder aber neu auf ihn zugeschnitten wurden.

KünstlerInnen: Wamid Al Ameri, Michel Auder, Nicole Bachmann, Marisa Baumgartner, Seline Baumgartner, Fabian Chiquet, Bettina Disler, Johannes Gees, Ingo Giezendanner (GRRRR), Sophia Goscinski, Pascale Grau, Beat Huber, Ile flottante (Nica Giuliani & Andrea Gsell), Ana Haugwitz, Andrea Iten, Anna Kanai, Flo Kaufmann, Jessye Luk, Tian Lutz, Luc Mattenberger, Uriel Orlow, Eva Paulitsch/Ute Weyrich, Raphael Perret, Ursula Scherrer, Nadja Solari, Michael Stickrod, Effie Tanner, Magda Tóthová, Martina Weber, Ingrid Wildi

Sophia Goscinsky "Play Human Needs", 2008



 
Luc Mattenberg "Final Fish", 2010



 
Anna in den Tanks am Umbauen, 2009



 
Ursula Scherrer "Sommerfenster", 2008



 
Flo Kaufmann "Sommerfenster", 2008



 
Uriel Orlow, Vermissage "Sounds from Beneath", 2010



 
Ana Haugwitz und Jessye Luk nach ihrer Performance, 2010