Arbeit, transformatorische Bildung, Vermittlung, Recycling, Citizen Science oder auch Permakultur. Das sind die Felder, in denen ich mich aktuell bewege und die ich in künstlerischen Vermittlungs-projekten sowie in Kooperation mit Vereinen und mit Bildungs- und Kulturinstitutionen untersuche und befrage.

 

Künstlerische Kunstvermittlung hat für mich das Potenzial, gegenseitiges Lernen zu fördern und die eigene Alltags- und Berufspraxis mit neuen Perspektiven zu bereichern.

 

Ich habe Kunstgeschichte und Französische Literatur- und Sprachwissenschaften studiert und  arbeite aktuell als unabhängige Kuratorin an der Schnittstelle von Kunst, Vermittlung und Bildung. Ich lebe mit meiner Familie in Zürich.